Orchesterdirigenten

© Marie Liebig

Preis des Dirigentenforums | Deutscher Dirigentenpreis

Im Jahr 1995 wurde erstmals der Preis des Dirigentenforums an einen herausragenden Stipendiaten des Förderprogramms vergeben. Seither wurden im zwei- bis dreijährigen Turnus junge Dirigenten vom Musik­rat ausgezeichnet. Der Deutsche Dirigentenpreis entstand im Jahr 2006 durch die Zusammenführung des Bad Homburger Dirigentenpreises mit dem Preis des Dirigentenforums. Im gleichen Jahr wurde die Auszeichnung unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler in der Berliner Philharmonie erstmals vergeben. Von 2009 bis 2015 fand der Deutsche Dirigentenpreis in Zusammenarbeit mit dem Konzerthaus Berlin statt. Das Konzerthaus und das Konzerthausorchester Berlin boten für das Ereignis ideale Rahmenbedingungen und für die Dirigenten ein exzellentes Podium, sich im Finalkonzert einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit insgesamt 35.000 Euro Preisgeldern gilt der Deutsche Dirigentenpreis als eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Dirigenten in Europa.

2017 wird der Deutsche Dirigentenpreis erstmals als offener, internationaler Wettbewerb in Köln ausgetragen. Weitere Informationen zum Deutschen Dirigentenpreis finden Sie hier.

 

Preisträger des international ausgetragenen Deutschen Dirigentenpreises (ab 2017)

2017      Hossein Pishkar (1. Preisträger)
               Dominic Beikirch (2. Preisträger)
               Anna Rakitina (3. Preisträger)
               Vladimir Yaskorski (Sonderpreisträger)

 

Bisherige Preisträger des Deutschen Dirigentenpreises bzw. Preisträger des Dirigentenforums:

2015      Leo McFall
2013      Kristiina Poska
2011      Francesco Angelico
2009      Simon Gaudenz
2006      Mihkel Kütson
2004      Markus Poschner
2002      Matthias Foremny
2001      Christian Voß
1999      Gabriel Feltz
1995      Marc Piollet