Orchesterdirigenten

© Marie Liebig

Felix Mildenberger

Chef-Assistant, Orchestre National de France

Felix Mildenberger ist seit der Spielzeit 2017/18 Chef-Assistant beim Orchestre National de France. Dort assistiert er dem Chefdirigenten Emmanuel Krivine bei zahlreichen Produktionen und Einspielungen und dirigiert selbst Kinderkonzerte. Bis 2015 studierte er Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik Freiburg und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Zu seinen Lehrern zählen Prof. Lutz Köhler, Gerhard Markson, Massimiliano Matesic, Prof. Scott Sandmeier, Prof. Mark Stringer und Yuji Yuasa. Meisterkurse u. a. bei Bernard Haitink, David Zinman, Paavo Järvi, Neeme Järvi, Leonid Grin, Prof. Nicolás Pasquet, Prof. Johannes Schlaefli und James E. Ross ergänzten seine Ausbildung. Gastdirigate führten ihn u. a. zum hr-Sinfonieorchester, zur Anhaltischen Philharmonie und zum Akademischen Orchester Freiburg. 2015 war er Halbfinalist beim Internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti. 2016 gewann er den „Robert Spano Conductor Prize“ und assistierte im Rahmen des Aspen Music Festivals 2017 Jane Glover bei einer Produktion von Mozarts „La Clemenza di Tito“ mit dem Aspen Opera Center. Beim 12. Concurs Internacional de Direcció d'Orquestra de Cadaqués 2017 wurde er mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Felix Mildenberger ist seit 2017 Stipendiat im Dirigentenforum und besuchte bereits Meisterkurse bei John Carewe und Oliver Weder.

© Elle Logan