Deutscher Dirigentenpreis

Deutscher Dirigentenpreis

Der Deutsche Dirigentenpreis (DDP) ist ein vom Deutschen Musikrat in Partnerschaft mit der Kölner Philharmonie, der Oper Köln, dem Gürzenich-Orchester Köln und dem WDR Sinfonieorchester ausgetragener internationaler Wettbewerb für junge Dirigentinnen und Dirigenten. Die Stadt Köln unterstützt den Wettbewerb seit vielen Jahren.

 

Videobotschaft der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker

 

Videobotschaft von Stefan Piendl, Geschäftsführer Deutscher Musikrat gGmbH

 

Impressionen aus dem Wettbewerb 2021

Lisanne Wiegand, Projektleiterin des Forum Dirigieren, und

Markus Stenz, Vorsitzender der Jury, geben einen Einblick

in die aktuelle Jury-Arbeit des Wettbewerbs.


Die renommierte Auszeichnung wurde erstmalig 1995 als „Preis des Dirigentenforums“ und ab 2006 als „Deutscher Dirigentenpreis“ an herausragende Stipendiatinnen und Stipendiaten des Dirigentenforums verliehen und geht auf eine Initiative des Dirigentenforums, der Bad Homburger Schlosskonzerte sowie der BHF-Bank-Stiftung zurück. 2017 wurde der Wettbewerb zum ersten Mal international unter großer medialer Aufmerksamkeit ausgetragen. Seitdem wird der Deutsche Dirigentenpreis medial durch den Westdeutschen Rundfunk – WDR 3 als Kulturpartner begleitet.

Der Deutsche Dirigentenpreis berücksichtigt gleichermaßen die Gattungen Oper und Konzert im Repertoire und fordert so das genreübergreifende Können der Kandidat*innen. Ihnen stehen zwei hervorragende Orchester, ein exzellentes Sängerensemble und ein erstklassiger Konzertsaal während des Wettbewerbs zur Verfügung. Mit seinen Preisgeldern und umfangreichen weiteren Fördermaßnahmen gilt der DDP als eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Dirigent*innen in Europa.

 

Live-Mitschnitt des Finales beim Deutschen Dirigentenpreis 2019