Chordirigentinnen und -dirigenten

© Kathrin Heller

Tatiana Boguta

Studentin, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

Tatiana Boguta kommt ursprünglich aus einer kleinen Stadt in Westrussland und singt im Chor seit ihrem sechsten Lebensjahr. Ihre erste professionelle Ausbildung bekam sie an der Kirchenchorleitungsschule der Moskauer Orthodoxen Geistlichen Akademie. Das Anleiten von Chören bei Gottesdiensten übt sie seit ihrem 17. Lebensjahr aus. 2019 schloss sie ihr Studium am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium im Fach Chordirigieren bei Prof. L. Movchan mit „Ausgezeichnet“ ab. In Dresden entwickelt sich die junge Künstlerin seit 2019 optimal und erhält intensiven Dirigierunterricht im Bereich Chor in der Klasse von Prof. Rademann sowie im Orchesterdirigieren bei Prof. Sandmann an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Während ihres Studiums in Moskau besuchte sie Masterkurse von Prof. Michael Shasberger (Westmont, USA), Prof. Richard Mailänder (Köln, Deutschland), Prof. Jonathan Griffith (New York, USA) und Peter Fekula (New York, USA). Parallel dazu arbeitete sie mit dem Universitätschor des Moskauer Konservatoriums und leitete verschiedene Amateurchöre. Ebenso sang sie in einem Trio, mit welchem sie regelmäßig Auslandsreisen nach Straßburg (Frankreich) unternahm. 2020 gründete Tatiana Boguta in Dresden ein Vokalenensemble „Orfeo Quintett“, der sich der Musik aus der Renaissance-Zeit gewidmet hat. Seit 2021 ist Tatiana Boguta Stipendiatin des Dirigentenforums.

No events found.