Orchesterdirigenten

© Marie Liebig

Martijn Dendievel

Student, Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar

Martijn Dendievel nahm 2014 sein Dirigierstudium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar bei Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Ekhart Wycik auf. Zuvor studierte er am Königlichen Konservatorium Brüssel Musiktheorie bei Prof. Hans Van Daele und Prof. Jan D’haene sowie Violoncello bei Prof. Jeroen Reuling.

Neben seinem Studium ist Martijn Dendievel seit 2017 Assistenz-Dirigent des Symfonieorkest Vlaanderen und Erster Gastdirigent beim Akademischen Orchester Halle. Er  übernahm bereits Gastdirigate beim Collegium Musicum Weimar, der Jenaer Philharmonie, der Thüringen Philharmonie Gotha und der Brussels Sinfonietta. Sein Debüt als Dirigent im Palais des Beaux-Arts (BOZAR) konnte er 2016 im Rahmen des Festivals „Singing Brussels“ feiern. Am Théâtre de La Balsamine (Brüssel) übernahm er 2014 die Musikalische Leitung der Uraufführung der Kammeroper „La Forêt“ (Baudouin de Jaer). Im Jahr zuvor sammelte er als Musikalischer Leiter weitere Erfahrungen innerhalb der Hochschulproduktion des Musicals „Company“ am Theater Zinnema in Brüssel.

2017 wurde er mit dem DAAD-Preis der HfM Weimar ausgezeichnet und war 2016 Viertelfinalist beim Nino Rota Conducting Competition in Matera (Italien).

Martijn Dendievel wurde 2018 in die Förderung des DIRIGENTENFORUMs aufgenommen. Noch im gleichen Jahr nahm er am Kritischen Orchester® teil, wo er die Finalrunde erreichte. Zudem nahm er an der Werkstatt von Nicolás Pasquet und den Hofer Symphonikern teil.

Weitere Informationen

Nächste Veranstaltung

13.01.2019 16:00 Uhr
Quedlinburg
Das Jahr 1919

Ein Rückblick auf das Jahr 1919 mit Kompositionen die dann zum ersten Mal erklungen sind.

Akademisches Orchester der Uni Halle-Wittenberg