Orchesterdirigenten

© Marie Liebig

Marie Jacquot

1. Kapellmeisterin und Stellvertreterin des GMD, Mainfranken Theater Würzburg

Seit der Spielzeit 2016/17 ist Marie Jacquot 1. Kapellmeisterin und Stellvertreterin des GMD am Mainfranken Theater Würzburg. Hier leitet sie die Produktion von Verdis „Nabucco“ und dirigiert u.a. Vorstellungen von Meyerbeers „Die Hugenotten“ und Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“. Nach einem Posaunenstudium am „Conservatoire National Régional de Paris", das sie 2008 mit dem Bachelor abschloss, begann sie ihr Dirigierstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Uros Lajovic und Simeon Pironkoff. 2015 wechselte sie an die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar, wo sie ihr Studium bei Prof. Nicolás Pasquet und Markus Frank fortsetzte. Meisterkurse u.a. bei Ralf Weikert, Betrand de Billy und Zubin Mehta ergänzten ihre Ausbildung. 2013 assistierte sie Peter Rundel bei der Produktion von Stockhausens „Michaels Reise um die Erde“ mit der MusikFabrik Köln in der Avery Fisher Hall. Darüber hinaus war sie Assistentin von GMD Kirill Petrenko an der Bayerischen Staatsoper bei der Produktion von „South Pole“ (Srnka). 2016 übernahm sie die Musikalische Leitung von „Tonguecat“ (Bladt/Herrmann) mit dem Münchener Kammerorchester im Rahmen der Opernfestspiele der Bayerischen Staatsoper.

Marie Jacquot wurde 2016 in das Förderprogramm Dirigentenforum aufgenommen und besuchte bereits einen Kurs bei Paul Mägi.

Weitere Informationen