Orchesterdirigenten

© Marie Liebig

Dominic Limburg

2. Kapellmeister, Badisches Staatstheater Karlsruhe

Seit der Spielzeit 2016/17 ist Dominic Limburg 2. Kapellmeister am Badischen Staatstheater Karlsruhe. 2013 begann er sein Dirigierstudium bei Prof. Johannes Schlaefli an der Zürcher Hochschule der Künste, zuvor studierte er Klavier und Gesang. 2014 leitete er ein Schulkonzert des Berner Symphonieorchesters, dirigierte eine Vorstellung von Smetanas „Die verkaufte Braut“ in Teplice und übernahm die Musikalische Leitung bei Pergolesis „La Serva Padrona“ im Rahmen des „Rüttihubeliade“-Festivals in Bern. Darüber hinaus assistierte er bei den Produktionen von „Il re pastore“ (Mozart) an der Zürcher Hochschule der Künse, bei „Die Fledermaus“ (Strauss) und „La Finta Giardiniera“ (Mozart) am Theater Biel-Solothurn sowie bei „Carmen“ (Bizet) am Staatstheater Darmstadt. 2015 gastierte er u.a. beim Orquestra Experimental de Repertório in São Paulo. Er war 1. Preisträger beim Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten an der Musikalischen Komödie Leipzig 2016 und Assistent von Stefan Klingele bei einer Operettenneuproduktion. 2018 übernahm er die Neuproduktion des Balletts „Ein Sommernachtstraum” am Badischen Staatstheater Karlsruhe und übernahm ein Sinfoniekonzert für  GMD Justin Brown (George Crumb: Star-Child). Außerdem leitete er für David Afkham Proben bei der Jungen Deutschen Philharmonie.

Dominic Limburg wird seit 2015 durch das Dirigentenforum gefördert. Er besuchte Meisterkurse u.a. bei Rasmus Baumann, Paul Mägi, Roland Seiffarth, Sebastian Tewinkel und Lutz Rademacher. 2016 war er Teilnehmer an der Werkstatt für interaktives Dirigieren des Kritischen Orchesters®.