Orchesterdirigenten

© Marie Liebig

Felix Mildenberger

Chef Assistant, Orchestre National de France / Assitant Conductor, London Symphony Orchestra

Felix Mildenberger ist seit der Spielzeit 2017/18 „Chef Assistant" beim Orchestre National de France in Paris. Dort arbeitet er eng mit Chefdirigent Emmanuel Krivine zusammen und dirigiert selbst Kinder- und Familienkonzerte. Bis 2015 studierte er Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik Freiburg und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Lutz Köhler, Gerhard Markson, Prof. Mark Stringer, Massimiliano Matesic und Prof. Scott Sandmeier. Meisterkurse bei Bernard Haitink, David Zinman, Paavo Järvi, Neeme Järvi, Markus Stenz, Hugh Wolff, Leonid Grin, Prof. Johannes Schlaefli u.a. ergänzten seine Ausbildung. Er konzertierte u. a. mit dem hr-Sinfonieorchester, dem Orquesta Sinfónica de Tenerife, der Anhaltischen Philharmonie, dem Rousse Philharmonic Orchestra, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und dem Akademischen Orchester Freiburg.  Seit 2014 ist er Dirigent und Künstlerischer Leiter des von ihm gegründeten Sinfonieorchester Crescendo Freiburg und 2015-17 hatte er einen Lehrauftrag für Orchesterleitung an der HfM Freiburg inne. 2016 gewann er den „Robert Spano Conductor Prize“ im Rahmen des Aspen Music Festivals und 2017 den 2. Preis beim Cadaqués Orchestra International Conducting Competition. 2018 entschied er den Donatella Flick LSO Conducting Competition für sich und wurde somit zum Assitant Conductor des London Symphony Orchestra ernannt.

Felix Mildenberger ist seit 2017 Stipendiat im Dirigentenforum und besuchte bereits Meisterkurse bei John Carewe, Oliver Weder, Lutz Köhler, Marc Piollet und Gabriel Feltz (Belgrade Philharmonic Orchestra).

Weitere Informationen

Nächste Veranstaltung

17.12.2018 20:30 Uhr
Turin, Teatro Regio
Filarmonica Teatro Regio Torino

Filarmonica Teatro Regio Torino