Orchesterdirigenten

© Marie Liebig

Claudio Novati

Solorepetitor und Dirigent am Theater Heidelberg

Seit 2015 studiert Claudio Novati an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Ekhart Wycik. 2019 schloss er dort sein A-Kirchenmusikstudium (Dipl.) bei Prof. Michael Kapsner ab. Seinen Studien in Weimar gingen sein Orgel- und das Kompositionsstudium bei Prof. Enrico Viccardi und Prof. Carlo Ballarini am Conservatorio di Musica di Como (Italien) voraus.

Ein erstes Engagement führte ihn 2017-18 als Kapellmeister und Chordirektor an das Theater Hof (Elternzeitvertretung), wo er u.a. „Alcina“ von Georg Friedrich Händel und „Romeo und Julia“ von Sergei Prokofjew dirigierte sowie diverse Neueinstudierungen übernahm, wie z.B. Richard Wagners „Der fliegende Holländer“. Neben seiner Tätigkeit als Künstlerischer Leiter und Dirigent diverser studentischer Projekte (u.a. mit Johannes Brahms‘ „Ein deutsches Requiem“, Antonio Vivaldis „Gloria“) war er 2017 als Gastdirigent mit der Jenaer Philharmonie zu erleben. Seit 2018 ist Claudio Novati Künstlerischer Leiter und Dirigent des Jugendorchesters Achern. Seit der Spielzeit 2019/20 ist er Solorepetitor und Dirigent am Theater Heidelberg.

Claudio Novati ist Stipendiat der Musikerförderung des Cusanuswerks. 2019 wurde er mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet und in die Förderung des Dirigentenforums aufgenommen. Bisher nahm er am Dirigierkurs mit Prof. Lutz Köhler und der Württembergische Philharmonie Reutlingen teil.