Orchesterdirigent*innen

© Marie Liebig

Martijn Dendievel

Student an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar, Assistent-Dirigent des Symfonieorkest Vlaanderen

Martijn Dendievel ist ein belgischer Musiker, der schon früh den Wunsch verspürte Dirigent zu werden. Nach ersten musikalischen Schritten auf der Geige wechselte er zum Violoncello und erhielt Unterricht an der Musikschule in Brügge. Bereits im Alter von 14 Jahren wurde er dank einer Ausnahmeregelung am Königlichen Konservatorium in Brüssel aufgenommen, wo er ein Bachelorstudium in Musiktheorie mit Auszeichnung abschloss. Im Jahr 2014 kam Martijn als Erasmus-Student an die HfM Franz Liszt in Weimar und setzt dort seitdem bei Prof. Nicolas Pasquet seine Ausbildung als Dirigent fort. In Weimar initiierte er als künstlerischer Leiter mehrere Projekte und wirkt regelmäßig als Cellist bei Kammermusiken und Orchesterkonzerten mit. Besonders erfolgreich war sein „Festival for Minimal Music Weimar“, welches er im Herbst 2016 anlässlich des 80. Geburtstages des amerikanischen Komponisten Steve Reich veranstaltete.

Drei Mal wurde er von Bernard Haitink eingeladen an seinem Meisterkurs mit den Lucerne Festival Strings teilzunehmen. Weiterhin erhielt er wichtige Impulse bei Kursen mit Christian Thielemann, Simone Young und Iván Fischer.

Von 2016 bis 2020 war er Erster Gastdirigent des Akademischen Orchester Halle. Er gastierte zudem bei dem Belgian National Orchestra, der Jenaer Philharmonie, der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach und der Staatskapelle Weimar. Des Weiteren dirigierte er bereits das Royal Concertgebouw Orchestra, das Antwerp Symphony Orchestra sowie die Filharmonie Hradec Králové und die Bremer Philharmoniker. Im Dezember 2019 feierte er sein Dirigierdebüt im Concertgebouw Amsterdam mit dem Symfonieorkest Vlaanderen und dem Pianisten Severin von Eckardstein. 2021 debütiert er bei der Kammerakademie Halle, den Hofer Symphonikern und dem MDR Sinfonieorchester.

Im Dezember 2018 erhielt er den ersten Preis beim Dirigierwettbewerb der mitteldeutschen Musikhochschulen in Zusammenarbeit mit dem MDR-Sinfonieorchester. Darauf folgten im September 2019 der erste Preis und der Publikumspreis beim Louis-Spohr-Dirigierwettbewerb in Kassel. Weiterhin wurde er 2017 mit dem DAAD-Preis und 2019 mit dem Franz-Liszt-Preis der HfM Weimar ausgezeichnet.

Martijn Dendievel wurde 2018 in die Förderung des Dirigentenforums aufgenommen. Noch im gleichen Jahr nahm er am Kritischen Orchester® teil, wo er die Finalrunde erreichte. Zudem nahm er an den Kursen von Nicolás Pasquet, Pavel Baleff, Marko Letonja (Bremer Philharmoniker), Alessandro De Marchi und Enrico Delamboye (WDR Funkhausorchester) und Gabriel Feltz (Dortmunder Philharmoniker) teil.

Weitere Informationen