Presse

© Jassu Hertsmann
18. September 2018

Neue Künstlerlisten: "Maestros von Morgen" und Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2019/20

In den neuen Künstlerlisten des Deutschen Musikrats empfehlen sich Solistinnen/en und Dirigentinnen/en für Konzertengagements, die in Kooperation mit der GVL finanziell unterstützt werden.

Professionelle Orchester aus Deutschland, die eine Künstlerin oder einen Künstler aus der Liste als Solist bzw. Dirigent engagieren, erhalten einen Zuschuss von bis zu 50% des Künstlerhonorars. Durch diesen finanziellen Anreiz soll den Musikern der Einstieg in eine internationale Karriere erleichtert werden, gleichzeitig werden die Orchester zur Förderung junger Spitzentalente angeregt.

Der Deutsche Musikrat fördert in der kommenden Spielzeit in Kooperation mit der GVL folgende Musikerinnen und Musiker:

Dirigenten – Maestros von Morgen
Johannes Braun, Nuno Coelho, Gábor Hontvári, Dominic  Limburg, Clemens Mohr, Hossein Pishkar, Christian Reif und Yura Yang.

Solisten
Katharina Konradi (Sopran), Ioana Cristina Goicea  (Violine), Raphaela Gromes und Valentino Worlitzsch (Violoncello), Wies de Boevé (Kontrabass), Maximilian Volbers (Blockflöte), Elya Levin (Flöte), Juri Vallentin (Oboe), Bettina Aust (Klarinette), Theo Plath (Fagott), Tillmann Höfs (Horn), Simon Höfele (Trompete), Constantin Hartwig (Tuba), Frank Dupree (Klavier), Maciej Frąckiewicz (Akkordeon)

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL).