Presse

© Jassu Hertsmann
05. April 2019

Neun neue Maestri

Das Dirigentenforum des Deutschen Musikrats nimmt in diesem Jahr neun neue Stipentiaten in seine Förderung auf, darunter zwei Chordirigenten.

Nach einer Vorauswahl wurden 24 Orchesterdirigenten eingeladen, die Philharmonie Südwestfalen zu dirigieren. Die Jury, bestehend aus Prof. Gunter Kahlert (Vorsitz), Susanne Blumenthal, Hartmut Karmeier, Mihkel Kütson und Gerhard Markson, wählte die Nachwuchstalente in einem viertägigen Verfahren aus. Durchgesetzt haben sich David Bui (Student, HfM Berlin), Hangyul Chung (Student, HfM Mannheim), Artem Lonhinov (Musikalischer Assistent, Opernfestspiele Heidenheim), Claudio Novati (Student, HfM Weimar), Ana María Patiño-Osorio (Studentin, Zürcher Hochschule der Künste), Sebastian Schwab (Assistenzdirigent, Münchner Symphoniker) und Hankyeol Yoon (Musikalischer Assistent, Grand Théâtre de Genève).

Zum Auswahldirigieren mit dem Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold wurden 13 Chordirigenten eingeladen. Unter Ihnen setzten sich Benjamin Hartmann (Künstlerischer Leiter des Maulbronner Kammerchores und Student an der University of Cambridge) und Christoph Schäfer (freiberuflicher Dirigent) durch. In der Jury wirkten Bernhard Heß (Vorsitz), Robert Blank, Prof. Georg Grün, Prof. Anne Kohler und Marco Medved mit.

Die Stipendiaten erwartet im Dirigentenforum ein umfangreiches Arbeitsprogramm mit professionellen Orchestern und Chören. Jährlich finden rund zwanzig Meisterkurse statt, die von erfahrenen Mentoren geleitet werden und den Stipendiaten die Möglichkeit bieten, sich unter professionellen Bedingungen weiterzuqualifizieren. Assistenzen, Förderkonzerte, Preise und Stipendien ergänzen das Förderangebot.