Presse

© Jassu Hertsmann
11. Mai 2021

Verbotene „Carmen“ im Live-Stream

Drei Nachwuchstalente des Dirigentenforums leiten die Dortmunder Philharmoniker

Am Dienstag, 18. Mai, dirigieren drei Stipendiaten des Dirigentenforums die Dortmunder Philharmoniker im Live-Stream aus dem Konzerthaus Dortmund. Auf dem Programm steht um 19 Uhr Rodion Shchedrins „Carmen-Suite“, die von der sowjetischen Kulturpolitik 1967 verboten wurde. Der Generalmusikdirektor der Dortmunder Philharmoniker, Gabriel Feltz, studiert das Werk mit den Nachwuchsdirigenten als Künstlerischer Leiter eines Dirigierkurses ein.

Das Dirigentenforum des Deutschen Musikrats ist in dieser Saison bereits zum vierten Mal zu Gast bei den Dortmunder Philharmonikern, die damit die Nachwuchsförderung in einer aktuell schwierigen Lage besonders unterstützen. Bedingt durch die Pandemie erhalten Dirigentinnen und Dirigenten zurzeit wenig Gelegenheiten, mit ihrem „Instrument“ – dem Orchester – zu proben und zu konzertieren.

Zu den drei ausgewählten Stipendiaten des Dirigentenforums gehören: Chanmin Chung (2. Kapellmeister am Theater Erfurt), Artem Lonhinov (Student an der HfMT München) und Harutyun Muradyan (Student an der RSH Düsseldorf). Sie proben vom 16. bis 18. Mai 2021 mit den Dortmunder Philharmonikern und Generalmusikdirektor Gabriel Feltz, der Kurs schließt am 18. Mai um 19 Uhr mit dem Konzert im Live-Stream.
Gabriel Feltz selbst ist Alumnus des Dirigentenforums und Preisträger des Deutschen Dirigentenpreises 1999. Über die Kooperation sagt Gabriel Feltz: „Heute ist es für jungen Kolleginnen und Kollegen besonders schwierig, ein Orchester zu finden, um die eigenen Qualifikationen zu vertiefen und die eigene Karriere voranzutreiben. Wir hier in Dortmund wollen alles tun, um dem dirigentischen Nachwuchs in Deutschland zu helfen und ich hoffe auch, dass wir in den nächsten Jahren weiterhin dem Dirigentenforum mit unserem exzellenten Orchester zur Verfügung stehen.“

Der Komponist Rodion Shchedrin erfüllte mit seiner Ballettmusik zu „Carmen“ seiner Frau, der Primaballerina Maya Plissezkaja, einen langgehegten Traum, nämlich die Rolle dieser berühmten Verführerin auf der Bühne des Moskauer Bolschoi-Theaters zu tanzen. Für die sowjetische Kulturpolitik war das jedoch zu viel der Erotik, weshalb das Stück nach der Uraufführung 1967 verboten wurde, und auch die musikalischen Modernisierungen des Komponisten fielen anfänglich durch. Doch trotz der anfänglichen Skandale wurde die Carmen-Suite schon kurz darauf zum internationalen Hit und ist heute Shchedrins bekanntestes Stück.

Der Livestream findet am 18. Mai 2021, um 19 Uhr statt und ist unter www.theaterdo.de/digital bis zum Folgetag um 23:59 Uhr abrufbar.

Die Dirigenten Chanmin Chung (2. Kapellmeister am Theater Erfurt), Artem Lonhinov (Student an der HfMT München) und Harutyun Muradyan (Student an der RSH Düsseldorf) sind im Live-Stream aus dem Konzerthaus Dortmund zu erleben. © Lutz Edelhoff, Lonhinov, Teresa Rothwangl